Besuch…

Sascha war da!!! (also, vor 2 Wochen…so alt ist der Artikel schon…)

War gut, ich hatte nur zu wenig Zeit und da Sascha sehr schnell in einem Urlaubsrhythmus war und deshalb dauerhaft lange schlief sodass er Party machen konnte, ich hingegen abends einfach müde war, da ich ja schon meist einen Unitag hinter mir hatte, gab ich in öfters in fremde Obhut oder schickte ihn alleine los, er ist ja schon groß. Auch wenn ich ihn zugegebenermaßen öfter mal bemuttert habe.

Hab heute (als ich den Artikel anfing zu schreiben) einen der schrecklichsten Vorträge meines Lebens hinter mich gebracht. Schrecklich, weil wir viel zu wenig Zeit hatten, ich natürlich viel zu lang geredet habe und ich nebenbei noch den Letten erklären sollte, dass sie relativ intolerant sind. Achja und mein Englisch war grauenhaft. Wieso fällt man eigentlich in seinen deutschen Akzent, die deutsche Denkweise und die deutsche Grammatik zurück, wenn man nervös ist.

Meine Wohnsituation ist grandios. Die Spanier gehen und am 7. Juni ist endgültiger Auszug. Und noch hab ich keine Ahnung was danach wird. Mit Sandra in einem Minizimmer auf einer Matraze, so sieht die einzig bestätigte Alternative aus. Naja, im Notfall geht auch das. Ist die Miete schon nicht so hoch.

Was ich euch damals, am Mittwoch vor einer Woche, sonst noch so erzählen wollte, hab ich schon vergessen. Aber ich war ziemlich müde und erschöpft und nicht so positiv gestimmt, deshalb hab ich mir schon überlegt, ihn gar nicht zu veröffentlichen, das widerspricht allerdings meiner Philosophie… 😉

Dieser Beitrag wurde unter Riga veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s